WENN ES MITEINANDER NICHT MEHR GEHT

05.03.2018 08:00 von Front Desk

(OUT) - PLACEMENT ALS CHANCE(OUT) - PLACEMENT ALS CHANCE

Autor: Sonja Link, Partner & Management Consultant bei der SELECTEAM Deutschland GmbH, Düsseldorf

 

Wirtschaftliche Einbrüche, Veränderungen durch Fusionen oder anstehende Restrukturierungen können Arbeitsplätze überflüssig machen. Manchmal kommt es auch auf der zwischenmenschlichen Ebene zu Disharmonien zwischen dem Arbeitgeber und dem Mitarbeiter. Eine derartige Situation erschwert nicht nur die weitere Zusammenarbeit, sie macht sie vielfach auch einfach unmöglich. Aber in den seltensten Fällen verfügen die Unternehmen über ein professionelles Trennungsmanagement.

 

Dabei ist es extrem wichtig, dass die verantwortlichen Entscheidungsträger auf diese Veränderungen ausreichend vorbereitet sind, um die richtigen und wirtschaftlich tragbaren Maßnahmen einzuleiten.

 

Ressourcen raubende Rosenkriege vermeiden

Im Vordergrund steht in derartigen und ähnlich gelagerten Situationen die Überlegung, in welchem Umfang personelle Maßnahmen ergriffen werden müssen und wie diese sowohl unternehmens- als auch sozialverträglich abgewickelt werden können. Das Unternehmensimage und die Firmenphilosophie spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle. Denn es geht bei einer Trennung von Mitarbeitern vor allem darum, einen unschönen und Ressourcen raubenden Rosenkrieg zu vermeiden.

 

Um bei einer Trennung den besten Weg für den Mitarbeiter und das Unternehmen zu finden, empfiehlt es sich, einen professionellen (Out)-Placement-Berater mit ins Boot zu holen. Er berät und unterstützt Geschäftsführung, Personalleitung und gegebenenfalls auch Betriebsräte bei der Analyse, Planung und Umsetzung der notwendigen Maßnahmen.

 

Zeit- und Kostenaufwand reduzieren

Sowohl einzelne arbeitgeberseitige Kündigungen als auch ein umfangreicherer Personalabbau sind in der Regel mit einer Vielzahl verschiedener Nachteile für das Unternehmen wie auch für den ausscheidenden Mitarbeiter verbunden. Bei einem strukturierten Personalabbau mittels (Out-) Placement werden dagegen Rechtsstreitigkeiten durch arbeitnehmerseitig eingereichte Kündigungsschutzklagen vermieden. Der Zeit- und Kostenaufwand für die Umsetzung einer Kündigung verringert sich, da sich beispielsweise auch die Restlaufzeit von bestehenden Arbeitsverträgen minimieren lässt. Zudem werden insgesamt je nach Modell des (Out)-Placements Kündigungen durch Aufhebungsverträge ersetzt oder zumindest die Kündigungsrechtfertigung und Sozialauswahl deutlich vereinfacht.

 

Imageschaden abwenden

Durch den Einsatz eines professionellen (Out-) Placement-Beraters wird nicht nur eine Beschädigung des Unternehmensimages verhindert, sondern das Image vielmehr gestärkt. Denn ein unprofessionelles Trennungsmanagement verbreitet sich nicht zuletzt durch die vielen Online-Portale in Windeseile und beeinflusst das Image des Unternehmens negativ. Professionelles (Out)-Placement-Management unterstreicht dagegen trotz notwendigem Personalabbau das soziale Engagement und Verantwortungsbewusstsein des Unternehmens den Mitarbeitern gegenüber und nimmt weitgehend dem Mitarbeiter die Angst vor dem anstehenden Jobverlust.

 

Hilfe bei der beruflichen Neuorientierung

Denn auch den ausscheidenden Mitarbeitern bietet ein qualifiziertes und professionelles (Out-) Placement erhebliche Vorteile. So verringern sich beispielsweise die finanziellen und sozialen Konsequenzen einer Kündigung um ein Vielfaches. Ein persönlicher (Out-) Placement-Berater und –Coach unterstützt, berät und begleitet den Mitarbeiter bei der beruflichen Neu- oder auch Umorientierung. Er bietet je nach Leistungsmodell des gebuchten (Out-) Placements gegebenenfalls sogar eine berufliche, soziale und psychologische „Garantieberatung“ bis zur Unterzeichnung eines neuen Arbeitsvertrages. Damit verbunden ist oftmals auch ein daran anschließendes Onboarding-Coaching für die erste Zeit im neuen Job. Die schnellere und effektivere Vermittlung in eine neue Beschäftigung sorgt für einen Erhalt der bisherigen finanziellen Sicherheit, Zufriedenheit und Lebensqualität der betroffenen Mitarbeiter.

 

Fair und gewinnbringend für beide Seiten

Ein ganz entscheidender Punkt bei einem Personalabbau, der von einem qualifizierten (Out-) Placement-Berater begleitet wird, ist die Gewissheit, sowohl arbeitgeber- als auch arbeitnehmerseitig, dass der Trennungsprozess für beide Seiten fair und gewinnbringend abläuft. Neben der strategischen Beratung und fachlichen Unterstützung ist auch die psychologische Wirkung der (Out-) Placement-Beratung nicht zu unterschätzen. Denn weder die Verantwortlichen auf Arbeitgeberseite noch die betroffenen Arbeitnehmer stehen mit den rechtlichen Fragestellungen, den finanziellen und sozialen Folgen sowie der etwaigen psychischen Belastung einer Kündigung alleine da.

 

Auch aus Arbeitnehmersicht eine Alternative

Auch wenn der Arbeitnehmer für sich entscheidet, dass er im Unternehmen keine Zukunft mehr hat, ist eine (Out-) Placement-Beratung eine Option. In diesem Fall unterstützt der (Out-) Placement-Berater ihn zielführend und effektiv mittels qualifizierter Karriereberatung und –coaching. Nur wird der Berater in diesem Fall vom Arbeitnehmer selbst statt vom Arbeitgeber beauftragt. Inhaltlich bieten sich auch hier, wie bereits oben beschrieben, verschiedene Modelle der Karriereberatung an.

 

Empfehlenswert ist hier die Wahl eines (Out-) Placement-Beraters, der individuell und bedarfsgerecht den Arbeitnehmer unterstützt. Denn je nach beruflichem Hintergrund, bisherigem beruflichen und auch privaten Werdegang sowie der aktuellen als auch zukünftig gewünschten Karrierestufe hat der Arbeitnehmer unterschiedlichen Beratungs- und Unterstützungsbedarf.

 

Eine individuelle Karriereberatung kann sich beispielsweise von der Konzeption und Umsetzung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen, der Beratung im gesamten oder auch nur Teilen des Bewerbungsprozesses bis hin zur aktiven Vermittlung in ein neues Beschäftigungsverhältnis erstrecken. Bei grundsätzlich bereits versierten Bewerbern beschränkt sich die qualifizierte Unterstützung auf nur Teilbereiche oder bestimmte Fragestellungen des Bewerbungsprozesses.

 

Auf das richtige Beratungsunternehmen kommt es an

Besondere Bedeutung kommt der Wahl des richtigen Karriere- bzw. (Out-) Placement-Beraters zu, wenn der Bewerber einen interdisziplinären bzw. branchenübergreifenden Wechsel des Unternehmens ins Auge gefasst hat. Das Beratungsunternehmen sollte in diesem Fall zwingend über ein entsprechendes Portfolio, über einschlägige Expertisen und über ein profundes Kontaktnetzwerk in den unterschiedlichen Branchen verfügen, um sämtliche Kanäle zur Entwicklung der eigenen Karriere zielgerichtet nutzen zu können. Dazu kommt eine klare Positionierung des Beratungsunternehmens je nach angestrebter Position und Karrierestufe z. B. in den Bereichen Executive- und/oder Direct-Search. Denn nur so ist sichergestellt, dass die richtigen Kontakte zu wichtigen Entscheidern namhafter Unternehmen hergestellt werden können, dass die vorhandenen Netzwerke des „Headhunters“ zielführend und nachhaltig genutzt werden können.

 

Über SELECTEAM

 

1981 gegründet, zählt die SELECTEAM DEUTSCHLAND GmbH mit Hauptsitz in München heute zu den ältesten Beratungshäusern in Personalfragen. Durch die bundesweit verteilten Standorte in München, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Stuttgart betreut SELECTEAM heute nationale und internationale Mandanten zu allen Themen im HR Business.

 

Ein wesentliches Standbein von SELECTEAM ist das Coaching. Denn Personal Coaching ist die effektivste Methode zur individuellen Unterstützung von Mitarbeitern bei der Weiterentwicklung ihrer Management Skills. Die SELECTEAM Coaches verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in der Industrie oder Dienstleistung und blicken auf eine langjährige Coaching-Tätigkeit zurück. Als unbeteiligte Sparrings-Partner geben sie unabhängiges Feedback und beleuchten zusammen mit dem betreffenden Mitarbeiter alternative Perspektiven. Denn über den kurz- und langfristigen Erfolg eines Unternehmens entscheiden die richtigen Mitarbeiter, die zur richtigen Zeit, an der richtigen Stelle, mit den richtigen Fähigkeiten und dem richtigen Kompetenzprofil eingesetzt werden.

 

 

KONTAKT

 

SELECTEAM Deutschland GmbH

Sonja Link

Berliner Allee 48 . 40212 Düsseldorf

Tel. +49 211 13 06 87 - 24

Mobil +49 162 1 04 49 97

s.link@selecteam.de

www.selecteam.de

Zurück